Über mich

Dr. phil Gabriele Hefele, freie Journalistin und Autorin

Geburtsort: Altötting, Oberbayern

Wohnort: Andalusien

 

Ausbildung und Berufsweg:

 

  • Studium der Germanistik, Psychologie, Philosophie
  • Ausbildung zur Journalistin beim Bayerischen Rundfunk/Fernsehen, dort neben dem Studium feste freie Mitarbeiterin beim Bildungsprogramm
  • Chefredakterin der Jugendzeitschrift "Junge Zeit", später "X-Mag"
  • Leitung der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Langenscheidt-Verlagsgruppe in München und anschließend der Unternehmenskommunikation der Piepenbrock-Dienstleistungsgrupe in Osnabrück.
  • Seit 1994 selbständig als Beraterin für interne Kommunikation, Lehraufträge in den Bereichen Buchwissenschaft,  Kommunikationswissenschaften, Marketing an den Universitäten München, Salzburg, Osnabrück
  • Seit 2001 in Spanien zunächst Chefreporterin vom Radio Onda Cero Internacional, Marbella, jetzt Korrespondentin und Kolumnistin der SURdeutsche Ausgabe, Málaga.
  • 2014: Übernahme des Online-Magazins www.residentenkurier.com für Deutschsprachige in Spanien und Hispanophile in Deutschland
  • Insgesamt 10 Buchveröffentlichungen bis jetzt (und Mitarbeit bei 2 Anthologien)

Berufsbilder (von links nach rechts):

Bei Radio Onda Cero - beim Interview draußen -  verkleidet beim Vortrag eines eigenen Sketches anläßlich 25Jahrfeier Polyglott-Reiseführerverlag

 

Infos auch auf meiner Facebookseite:

https://www.facebook.com/gabrielebeate.hefele


und meine Artikel stelle ich meist online auf:

http://pagewizz.com/autoren/Arlequina/

 

Lieblingsbeschäftigung:

Schreiben - meist Anekdoten aus dem wirklichen Leben

Pferde

Italienische Küche - aktiv wie passiv

 

Lieblingsbücher (ändert sich ständig):

George Orwell: Animal Farm - Luciano de Crescenzo: Also sprach Bellavista - Umberto Eco: Der Name der Rose - Ildefonso Falcon: La Catedral del Mar - Sartre: Die Fliegen

und meine eigenen Bücher natürlich!

 

Lieblingszitate:

"Life is a cabaret" (aus dem gleichnamigen Musical)

 

"In Deutschland steht ein Schild an einer Tür: `Eintritt strengstens verboten`. In Österreich steht ein zweites Schild darunter: `Vorsicht Stufe!´"

(Hans Weigel, verst. österreichischer Publizist)

 

"panta rei" - alles fließt (Heraklit, Vorsokratiker)

 

Lieblingswebsites:

www.onlinemagazinspanien.info

www.rarisimo.info

www.equideas.es

http://pagewizz.com/

www.bod.de